Warum man sich die Oscar-Verleihung doch mal antun könnte

Manche denken, es wird ein viel zu grosses Trara darum gemacht, andere verpassen sie niemals: die Verleihung des Academy Award. In Europa kümmert man sich nicht wirklich darum. Vermutlich, weil wir wegen der Zeitverschiebung die Verleihung die ganze Nacht hindurch bis morgens um sechs Uhr verfolgen müssten. Müssten? Können! Warum man sich trotz dieser späten Stunde die Oscar-Verleihung doch mal antun kann, erfahrt ihr hier. weiterlesen

CHRIEG

Heute kommt CHRIEG in die Kinos, der Film mit dem Titel, den man einfach nicht ignorieren kann. Das schweizerdeutsche Wort für Krieg sieht man ja selten in geschriebener Form. So ein schlimmes Wort in so einer freundlichen Sprache, was ist denn da los? Und dann wird CHRIEG auch noch mit Grossbuchstaben geschrieben, so als klänge der Titel nicht sowieso schon bedrohlich genug. weiterlesen

Film ab!

Kurzfilme, Klassiker, Indiependentkino – Wer Film liebt, kommt an der Universität Basel nicht zu kurz. Das ganze Semester über kann man an der Uni grosses Kino zum kleinen Preis sehen. Gastbloggerin Julia gibt einen Überblick über die Filmveranstaltungen in diesem Semester. weiterlesen

„Schlussendlich musst du einfach machen, ausprobieren!“

Ein Gespräch mit Giacun Caduff

Nächste Woche kommt „20 Regeln für Sylvie“ in die Schweizer Kinos. Carlos Leal und Viola von Scarpatetti spielen die Hauptrollen im neuen Film von Giacun Caduff. Dessen Heimatstadt Basel ist Schauplatz des Films – die Gemäuer unserer Uni spielen auch eine ganz besondere Rolle. Julia Bänninger hat sich für ihren Gastbeitrag mit dem Regisseur über den Dreh sowie über die Schwierigkeiten und die Schönheiten des Filmemachens unterhalten. weiterlesen

Universität Basel auf: