Mit offenen Augen durch die Strassen: Street Art in Basel

14 klybeckquai3

Nachdem ich nach Basel gezogen bin, fielen sie mir zuerst nur vereinzelt, dann immer mehr auf: Die mit Fliesen gestalteten Pac-Man-Gespenster an Wänden, Stromkästen und über Strassennamenssschildern. Überall in der Stadt entdeckte ich sie. Irgendwann fing ich mich an zu fragen, woher diese kleinen Invasion der bunten Gespenster in Basel rührt. Nach einer kleinen Recherche fand ich den Urheber. Ich fragte mich, an welchen Kunstwerken ich sonst noch unbewusst vorbeilaufe und begab mich offenen Auges auf eine Tour durch Strassen und Orte, in denen ich mich fast täglich aufhalte. weiterlesen

SocMed

Die Ich-AG

Eigenvermarktung durch Social Media

Vielleicht liest du diesen Artikel gerade von zuhause aus. Uns trennen dabei zwei Computer-Bildschirme sowie etliche Netzwerkverbindungen. Das Einzige, das wir eventuell voneinander mitkriegen, sind unsere Profilbilder, Facebook-Posts und Tweets. Möglicherweise sitzt du jetzt gerade in deiner Unterhose auf deinem Sofa, während du dir in die Nase bohrst und eine Peeling-Maske trägst. Ich weiss es nicht, ich will es nicht wissen und dein zukünftiger Chef sollte auch nicht alles wissen… weiterlesen

SurvivingBasel

Basler Geschichte am Computer entdecken

Computerspiele, die einem ganz nebenbei etwas beibringen, sind schon seit längerer Zeit ziemlich in. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich als kleines Mädchen total begeistert davon war, wenn wir in der Schule das Globi-Matheprogramm am Computer spielen durften und so fast unbemerkt Kopfrechnen lernten. Die Universität Basel hat sich nun an einem Lernspiel beteiligt, das sich aber nicht nur an Kinder, sondern auch an Erwachsene richtet. weiterlesen

Wenn Studierende Theater machen

Die Gay Beggars sind ein Theaterensemble am Englischen Seminar mit einer langen Tradition. Viele Mitglieder studieren an der Uni Basel, andere stehen bereits im Berufsleben. Eins verbindet sie aber alle: Ihr grosses Interesse an der englischen Sprache! Ab heute Abend führen sie ihr neues Stück „Lords and Ladies“ von Terry Pratchett während zwei Wochen neun Mal auf. Wie Studierende Theaterproduktion und Unialltag unter einen Hut bekommen und warum ihr das Stück unbedingt anschauen solltet, lest ihr hier:

weiterlesen

Bild: Newtown Grafitti | CC BY 2.0

Ein Tag Uni ohne Internet – Geht das überhaupt noch?

Roman studiert Englisch und Nordistik im 6. Semester. Auch wenn Roman lieber gedruckte Bücher als PDFs liest und noch per Hand mitschreibt, ganz ohne Smartphone und Internet geht es bei ihm dann doch nicht. Für seinen Gastbeitrag hat er sein Handy zuhause gelassen und auch das WLAN-Dreieck des Laptops blieb blass. Einen Tag lang ohne Kontakt mit dem Internet an die Uni; ein Selbstversuch: weiterlesen

Universität Basel auf: