Von Lerntypen und Revierkämpfen

Zu welchem Lerntyp gehörst du? Fakt ist: Wer weiss, welche Lernweisen zum eigenen Verhalten passen, lernt langfristig erfolgreicher. Damit ihr zuversichtlich ins neue Semester starten könnt, beleuchten wir – nicht ganz ernst gemeint – vier Lerntypen und welche Lernmethoden ihnen helfen. weiterlesen

Das Studentenleben – vor einem halben Jahrtausend

Heute zählt die Universität Basel rund 13’000 Studierende aus über hundert verschiedenen Nationen und kann aufgrund von guten Forschungsleistungen regelmässig in internationalen Rankings mit den besten hundert Hochschulen der Welt konkurrieren. Doch jeder fängt mal klein an – auch die Universität Basel. Stell dir vor, du wärst vor einem halben Jahrtausend geboren und hättest im Herbst an der neu gegründeten Universität Basel angefangen zu studieren. Wie würde dann dein Leben ausschauen?

weiterlesen

„Diskussionen mit anderen Schreibenden sind wichtig, um ehrliche Kritik zu erhalten“

Autoren stellt man sich häufig als hagere Personen in einem kleinen, kerzenbeschienen Raum vor; die Schreibmaschine auf dem Tisch, daneben ein Glas Wein. Aber vor allem sitzen sie in der Vorstellung meistens alleine da. Meine Mitstudentin Clara und ich sind der Meinung, dass man sich als Autoren und Schreiberlinge untereinander austauschen sollte und haben deshalb letzten Herbst die studentische Schreibgruppe „Schreibsache“ gegründet. Wie so eine Sitzung aussieht, erfährst du hier.

weiterlesen

Easy to Learn, Hard to Master – Was du beim Lernen beachten solltest

„Hey, kommst du später mit in die Bar?“ – „Ich kann nicht. Muss noch lernen.“

Solche oder ähnliche Dialoge spielen sich täglich tausendfach in Freundeskreisen junger Studierender ab. Betroffene Personen klagen über mangelnde Freizeit, soziale Isolation und Stresssymptomatiken. Die Folge sind Überforderung, Unlust bis hin zur Prokrastination. Doch ist ist es überhaupt möglich, sich diesen Phänomenen zu entziehen und was steckt wirklich hinter dem so leichtfertig gebrauchten Wort „lernen“? weiterlesen

Macht mit und seid mutig!

«Das ist ja super!», «Herzlichen Glückwunsch!», «Soo guet!», höre ich in letzter Zeit öfters, wenn ich sage, dass ich so gut wie mit meinem Studium fertig bin. Keine Prüfungen mehr, keine Kurse mehr. Meine Masterarbeit wird dieser Tage gedruckt. Bald bin ich tatsächlich keine Studentin mehr. Aber unter die Freude mischt sich erstaunlich viel Bedauern. weiterlesen

Käsebrote und die Kunst des Networkings

Apéros treiben vielen Studierenden Schweissperlen auf die Stirn. Anstatt Gespräche zu beginnen, greift man lieber zu Orangensaft und Käsebrot. Mit vollem Mund spricht man schliesslich nicht und vielleicht hat man Glück und wird nicht angesprochen. Es kann sich jedoch lohnen, das kostenlose Nachtessen abzulehnen und sich stattdessen ein eigenes Netzwerk an Kontakten aufzubauen:

weiterlesen

Universität Basel auf: