Amboss – Von Medizinern für Mediziner

Wenn man literweise Kaffee in sich hinein kippt, alle paar Stunden den Kopf verzweifelt gegen den Tisch hämmert und selbst Google keine Antworten auf seine Fragen weiss, dann ist die Diagnose klar: Akute Lernphase. Nun gibt es zumindest für uns Medizinstudierende eine wirksame Therapie: Amboss, ein Nachschlagewerk und Lernprogramm für Mediziner. weiterlesen

„Man verpasst nichts in der Schweiz, wenn man ins Ausland geht“

Ein Jahr als Erasmusstudentin in Bordeaux

Nicht an jeder medizinischen Fakultät ist das Angebot für Eramusaufenthalte so ausgebaut wie in Basel. Meine Mitstudentin Simona ist eine von denjenigen, die das vierte Studienjahr im Ausland verbracht haben. Zwei Semester hat sie in der französischen Atlantikstadt Bordeaux Medizin studiert. Ich habe mich mit ihr getroffen und über ihre Erlebnisse und Erfahrungen gesprochen. weiterlesen

Stundenplan im Medizinstudium

Belegfrist – ein Wort, das bei vielen Studierenden Stress auslöst. Bis zum 17.10. muss man festlegen, welche Fächer man im Semester belegt. Klingt einfach, ist es aber nicht immer. Es gilt, persönliche Wünsche mit der Anzahl ETCS und den Anforderungen der Fakultät abzugleichen. Für alle, die Medizin studieren möchten, gibt es eine gute Nachricht: An der medizinischen Fakultät ist es nicht ganz so stressig, denn wir Medizinstudierende müssen uns den Stundenplan nicht selbst zusammenstellen.

weiterlesen

Ohne LaP kein Medizinstudium

Josefin studiert Medizin an der Universität Basel. In ihrem Gastbeitrag stellt sie eine Basler Besonderheit im Medizinstudium vor: das Lernen am Projekt (LaP). Wie LaP genau funktioniert, was man dabei alles lernt und wie es sich anfühlt, zum ersten Mal ein menschliches Herz in den Händen zu halten, lest ihr hier: weiterlesen

Universität Basel auf: