«Es ist sehr wichtig, dass klar gesagt wird, dass sexuelle Belästigung an der Universität nicht toleriert und mit Sanktionen geahndet wird.»

Ein Gespräch über sexuelle Belästigung mit Advokatin Kathrin Bichsel

Mit dem Slogan «Wer zu nah kommt, geht zu weit» hat die Universität Basel eine Kampagne lanciert, die auf sexuelle Belästigung, Prävention und Hilfsangebote aufmerksam macht. Studierende und Mitarbeitende, die im Umfeld der Universität Basel sexuelle Belästigung erleben, können sich an Kathrin Bichsel wenden. Die Anwältin fungiert als externe und unabhängige untersuchende  Ansprechperson für Betroffene. In einem Interview mit ihr bekam ich Antworten auf Fragen zum Thema sexuelle Belästigung und einen Einblick in ihre Tätigkeit. weiterlesen

Auslandssemester – Was du beachten solltest

Mit der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative änderte sich der Status der Schweizer Universitäten im Erasmus-Programm. Zuvor war die Schweiz ein vollwertiges Mitglied, nun wird sie als Drittstaat behandelt. Für die Universität Basel bedeutet dies, dass sie seither über das SEMP-Programm am internationalen universitären Austausch teilnimmt. Für was SEMP steht und was das für dich heisst, erfährst du hier: weiterlesen

Easy to Learn, Hard to Master – Was du beim Lernen beachten solltest

„Hey, kommst du später mit in die Bar?“ – „Ich kann nicht. Muss noch lernen.“

Solche oder ähnliche Dialoge spielen sich täglich tausendfach in Freundeskreisen junger Studierender ab. Betroffene Personen klagen über mangelnde Freizeit, soziale Isolation und Stresssymptomatiken. Die Folge sind Überforderung, Unlust bis hin zur Prokrastination. Doch ist ist es überhaupt möglich, sich diesen Phänomenen zu entziehen und was steckt wirklich hinter dem so leichtfertig gebrauchten Wort „lernen“? weiterlesen

Universität Basel auf: