Auslandssemester – Was du beachten solltest

Mit der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative änderte sich der Status der Schweizer Universitäten im Erasmus-Programm. Zuvor war die Schweiz ein vollwertiges Mitglied, nun wird sie als Drittstaat behandelt. Für die Universität Basel bedeutet dies, dass sie seither über das SEMP-Programm am internationalen universitären Austausch teilnimmt. Für was SEMP steht und was das für dich heisst, erfährst du hier: weiterlesen

„Man verpasst nichts in der Schweiz, wenn man ins Ausland geht“

Ein Jahr als Erasmusstudentin in Bordeaux

Nicht an jeder medizinischen Fakultät ist das Angebot für Eramusaufenthalte so ausgebaut wie in Basel. Meine Mitstudentin Simona ist eine von denjenigen, die das vierte Studienjahr im Ausland verbracht haben. Zwei Semester hat sie in der französischen Atlantikstadt Bordeaux Medizin studiert. Ich habe mich mit ihr getroffen und über ihre Erlebnisse und Erfahrungen gesprochen. weiterlesen

Hilf ausländischen Studierenden dabei, sich an unserer Uni zurechtzufinden

Dir ist klar, dass es sich bei MOnA und Adam nicht um Personen handelt? Du weisst, welcher Unisportkurs sich wirklich lohnt? Du findest spielend den Weg vom Kollegienhaus zum Pharmazentrum? Dann verfügst du über Wissen, das  für neue Studierende an der Universität Basel hilfreich sein kann, obwohl es dir selbstverständlich erscheint. Mit Hilfe von Buddy-Programmen versuchen verschiedene Initiativen, Studierende aus dem Ausland zu unterstützen und gleichzeitig den interkulturellen Austausch zu fördern. weiterlesen

Was würde sich mit Ecopop an der Uni Basel ändern?

„Am Tag, an dem die Ecopop-Initiative angenommen wird, hört die Stadt Basel in ihrer heutigen Form zu existieren auf.“ Dies war vor kurzem in einem Artikel der NZZ  zu lesen. Der Autor erklärt darin, was sich alles für Basel ändern würde, falls die Ecopop-Initiative angenommen wird. Und das wäre viel, denn Basel lebt von Internationalität. Eine Beschränkung der Zuwanderung auf 0,2% pro Jahr hätte nicht nur weitreichende Auswirkungen auf die Industrie rund um Roche und Novartis. Auch an unserer Uni würde sich einiges ändern. Doch was eigentlich? weiterlesen

Universität Basel auf: