Überschreite Grenzen – Feiertipps in Deutschland

Bild: Heimathafen

Es ist Freitagabend, der Uni-Stoff bis Montag ist erledigt und man möchte in den Ausgang. Die Kollegen sind parat, die Frisur sitzt und der Magen ist voll. Für einen gelungenen Abend mangelt es nur noch am wesentlichen: Geld. Warum dann nicht den Schritt über die Grenze wagen und vom Dreiländereck profitieren? Auch in Deutschland kann man schliesslich gut feiern.

Lörrach
Lörrach ist von Basel aus nur ein Katzensprung weit entfernt. Gut, dass es dort einige sehr erwähnenswerte Orte gibt, wo man einen schönen Abend verbringen kann.

Jolly Rogers (Heimathafen)
Der „Heimathafen“ ist ein Komplex in Lörrach, in dem es so ziemlich alles gibt, was das Herz begehrt: Ein Restaurant, ein Hotel, eine Bar und sogar einen Friseur! Da die Frisur aber sitzt, reicht es, „Jolly Rogers“ (die Bar des Heimathafens) einen Besuch abzustatten. Der Heimathafen ist einfach zu finden, denn er befindet sich direkt bei der Zughaltestelle „Museum Burghof“.

Neben toller Sitzmöglichkeiten, der längsten Theke in Lörrach und einer Atmosphäre wie in einem Irish Pub, ist es sehr entspannt, inmitten toller Freunde den Abend dort bei einem kühlen Bier und Rock’n’Roll-Musik aus den 50ern zu geniessen.

Für die Vielseitigkeit des Ladens spricht auch, dass selbst 90er-Parties regelmässig stattfinden. Beachten sollte man jedoch, dass der Eintritt erst ab 21 Jahren ist!

Zum Wilden Mann
Das Gasthaus „zum wilden Mann“ ist eher klein, aber genau das macht auch den Charme aus. Der Laden selbst ist rustikal gehalten, jedoch gibt es einen kleinen Innenhof. Auch im Winter friert man dort nicht, denn es wird geheizt. Dieser simulierte Sommerabend sorgt gerade an kalten Tagen für ein tolles Ambiente.

Altes Wasserwerk/SAK
Was ist aber, wenn man schon eine Lederjacke und schwarze Stiefel trägt? Dann ist man für das „SAK“ definitiv nicht overdressed. Punk, Techno, Hip Hop oder auch Metal, alles lässt sich im alten Wasserwerk finden. Regelmässig bereichern Konzerte den Abend. Zumal diese auch sehr günstig sind und man oft auch gleichzeitig die regionale Szene unterstützt! Also super für spontanes Festival-Feeling am Wochenende.

Die Bar (früher Barcode)
Was zunächst wie der Tipp eines Betrunkenen klingt („Ja hey, ihr wisst schon, die Baaar, die eine Bar da…“), ist in Wirklichkeit ein sehr schicker Schuppen. Für alle, die es etwas moderner mögen, ist dieser Laden perfekt. Jedoch sollte man aufpassen, entweder früh da zu sein oder zu reservieren, denn „die Bar“ ist quasi immer voll.

Auch erwähnenswert ist das regelmässige „Barhopping“ in Lörrach. Da könnt ihr an einem Abend alle Bars abklappern, die ich eben erwähnt habe.

 

Freiburg
In weniger als einer Stunde ist man in Freiburg. Clubs, Bars und auch Queer Parties gibt es dort. Es lohnt sich also definitiv, diese Stadt mal zu besuchen.

Schlappen
Der „Schlappen“ ist die Studentenkneipe schlechthin in Freiburg. Rustikal, gross, aber immer gut gefüllt. Am Wochenende kann man glücklich sein, wenn man es überhaupt durch die ganzen Leute schafft, die vor dem Laden stehen. Nette Bedienung und Freundschaften fürs Leben, all das hat der Schlappen hervorgebracht, oder zumindest erzählt man sich das.

PUZZLES
Das „PUZZLES“ ist für mich ein Club mit sehr viel Charme. „Klein aber fein“ ist hierbei das Motto. Die Wände sind voller Comics und Zeitungen. Man fühlt sich also sehr Underground-Hipster-Mässig. Alles wirkt wie ein großes Wohnzimmer. Telefonbox, Bierpong-Challenges und gute Musik. Es fehlt nichts für einen grandiosen Abend.

White Rabbit & el haso
Party in einem Gewölbekeller? Willkommen im White Rabbit. Bisschen alternativ, bisschen Underground, dieser Club ist ein kleiner Geheimtipp! Musikalisch kommt jeder auf seine Kosten, mittwochs gibt es sogar Open-Stage. Die Stimmung ist klasse, die Bedienung nett und vor dem Club gibts eine Couch. Warum sollte man nicht hin?

Und wer Hunger bekommt, kann auch kurz gegenüber ins el haso gehen und sich ein gutes veganes Essen gönnen!

Shooter Stars
Im „Shooter Stars“ kann man mehr Shots trinken als die Leber verträgt. Es gibt ein riesiges Sortiment von verschiedenen kreativ gemixten Shots und nur die Besitzer wissen, was wirklich in diesen Shots steckt. Wer diesen Laden verlässt, muss sich nicht wundern, am Ende nichts mehr vom Abend zu wissen..

In der Nähe von Basel gibt es auch andere Städte mit guten Locations. Hier gilt: Wer auf die Einheimischen hört und sich ein bisschen erkundigt, kann grandiose Läden finden!

In diesem Sinne. „Na denn Prost!“

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Universität Basel auf: