Die besten Mobilabos für Studierende

Mobilfunkanbieter gibt es in der Schweiz zur Genüge. Neben den grossen Drei, Salt, Sunrise und Swisscom, kämpfen auch viele Kleinanbieter um ihren Platz in der Nahrungskette. Dabei kann man als Endverbraucher schnell ins Schwitzen geraten und im schlimmsten Fall sogar zu viel bezahlen. Wir wollen ein wenig Licht in das Netzbetreiber-Wirrwarr bringen und Angebote ausfindig machen, die auch mit studentischem Budget erschwinglich sind.

Um die Stimmung bei euch einzufangen, haben wir ausserdem einen Jodel zum Thema „Mobilfunkanbieter gut & günstig“ losgeschickt. Auch diese Ergebnisse möchten wir nachfolgend mit dir teilen.

Viele Namen, drei Firmen
Die Marktanteile der Mobilfunkanbieter in der Schweiz sind gänzlich in der Hand von Salt, Sunrise und Swisscom. Andere Anbieter kaufen sich entweder in die Nutzung dieser Netze ein oder werden selbst von diesen Anbietern betrieben. Dabei kratzen alle Anbieter an der hundertprozentigen Netzabdeckung. Hier kannst du also noch keine Vorentscheidung für oder gegen einen Anbieter fällen. In unserer Jodelbefragung kam der Anbieter Salt am häufigsten zur Sprache – im Positiven wie im Negativen.

Aus Frust greifen verzweifelte Verbraucher auch unterwegs wieder zum Schnurtelefon.

UPC
… macht mit seinem Tarif „Mobile Swiss 1.000“ den Anfang. Hier bekommst du 1.000 Megabyte mobiles Internet mit der momentan schnellsten Netzgeschwindigkeit 4G+. Ausserdem sind unlimitierte Anrufe und SMS in alle Schweizer Netze und unabhängig vom Datenvolumen Whatsapp immer mit Highspeed dabei. Gedrosselt wird nach dem Verbrauch der 1.000 Megabyte auf 128 Kilobytes pro Sekunde. Das Ganze läuft für mindestens 12 Monate und kostet 29 CHF pro Monat. Für 6 CHF mehr kannst du die Leistungen nicht nur in der Schweiz, sondern in auch in der Europäischen Union nutzen.

Ein Jodelnutzer empfahl UPC für Leute, die einen Vertrag für zuhause und für das Handy suchen. „Ich bezahle 73 CHF bei UPC, für Internet zuhause und Handy.“ so der Nutzer.

Salt
Wenn du das dreissigste Lebensjahr noch nicht erreicht hast, dann bietet dir Salt einen Handytarif zu vergünstigten Konditionen an. 3 Gigabyte Datenvolumen mit 4G-Geschwindigkeit, unbegrenzte SMS, MMS und Telefonate in der Schweiz gibt es für 25 CHF im Monat. Das Angebot läuft für mindestens 12 Monate und muss zu Beginn für einmalig 49 CHF aktiviert werden. Du solltest zudem beachten, dass hier nach Verbrauch des Datenvolumens auf unangenehm langsame 56 Kilobytes pro Sekunde gedrosselt wird.

In unserem Jodel ist die Stimmung zum Thema Salt gemischt. Einige Nutzer loben die günstigen Angebote, aber auch die Begriffe „Servicewüste“ und „schlechtes Internet“ fallen.

MTV Mobile
MTV Mobile auf dem Sunrise-Netz geht mit dem Angebot „Freedom Start“ ins Rennen. Das Angebot ist gültig für alle Personen unter 30 Jahren und bietet für 15 CHF im Monat ohne Mindestlaufzeit unbegrenztes Telefonieren ins Sunrise- und MTV Mobile-Netz, SMS schweizweit unbegrenzt, Whatsapp immer mit Highspeed und unbegrenztes Surfen in der Schweiz. Allerdings werden 49 CHF Aktivierungsgebühr fällig, Anrufe in andere Netze sind kostenpflichtig und lediglich 500 Megabyte sind mit 4G Highspeed zu beziehen, danach wird auf 128 Kilobyte pro Sekunde gedrosselt. Vorsicht: Nutzer sollten die standardmässig aktivierte „Speed extra Option“ im Auge behalten. Ist diese aktiv, wird nach dem Verbrauchen des High-Speed-Volumens für 0.80 CHF pro Tag 1 Gigabyte pro Tag zugebucht.

Ein Jodelnutzer beschreibt MTV Mobile als nützlich, „[…] wenn du nicht telefonierst und es dir egal ist, wenn du nach 500 Megabyte nur noch langsames Internet hast.“

Wingo
Wingo nutzt Swisscom-Netz und wurde in unserer Jodelumfrage häufig positiv genannt. Auf die Frage nach dem Mobilfunk Preis-Leistungssieger antworteten auffallend viele Nutzer schlicht „Wingo“.

Wingo bietet dir für 25 CHF im Monat unlimitierte Anrufe, SMS und MMS in alle Schweizer Netze, 1 Gigabyte mobile Daten mit 4G-Geschwindigkeit und 60 Tage Kündigungsfrist zu jedem Zeitpunkt. Das Besondere: Wenn du mehr mobile Daten benötigst, werden automatisch für 5 CHF pro 1 Gigabyte mobile Daten zugebucht. Die Kosten hierfür sind bei 55 CHF gedeckelt – mehr wirst du pro Monat also nie zahlen müssen. Die Aktivierung kostet bei Wingo 40 CHF.

Das Fazit
Am Ende muss du die Entscheidung nach dem geeigneten Anbieter an deinen eigenen Bedürfnissen und je nach Angebot auch an deinem Alter festmachen. Das MTV Mobile-Angebot ist das Günstigste in unserem Test, bleibt allerdings in dieser Form ans Sunrise-Netz gebunden. Wingo ist besonders durch seine Transparenz positiv aufgefallen, kann allerdings bei hoher Datennutzung vergleichsweise teuer werden. Salt bietet ein rundes Gesamtpaket, drosselt aber auf magere 56 Kilobyte pro Sekunde und läuft für mindestens 12 Monate. UPC kostet etwas mehr, bietet aber auch eine Menge Umfang wie zum Beispiel unlimitierte Highspeed-Whatsapp-Nutzung. Von Angeboten mit einem neuen Smartphone inklusive möchten wir grundsätzlich abraten. Hier zahlst du, zumindest in den Beispielrechnungen, die wir gemacht haben, am Ende drauf.

„Gut versus günstig ist eine Optimierungsaufgabe“ so ein Jodelnutzer – und die bleibt wohl oder übel am Verbraucher hängen. Falls du noch ein unschlagbares Angebot kennst, einfach als Kommentar posten…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.