Alternative Weihnachtsgeschenke!

Die Stadt erstrahlt bereits wieder im schönen Gewand der Weihnachtsbeleuchtung, Glühwein wärmt unsere Hände und Herzen, während Wham! seines verschenkt. Doch die friedliche Idylle trügt, es gilt nämlich wieder das alljährliche Problem zu lösen: Weihnachtsgeschenke. Auch in dieser Hinsicht ist Corona eine Herausforderung, denn nicht jeder möchte sich zurzeit ein Black Friday-Schnäppchen im Gedränge der Leute ergattern. Hier folgen aber einige Ideen, wie du kontaktlos sowie shoppingfrei zu deinen Geschenken und deine Liebsten zu ihrem Päckchen kommen:

Adventskalender
Wie wäre es mit ein wenig Interaktion? Tagtägliches, aktives Ausleben der Weihnachtsgelüste? Dann starte einen Aktionskalender mit deinen Freund*innen und/ oder Familie! Wie soll das gehen?

Spielregeln: Täglich abwechselnd schickt die eine Person der anderen einen Auftrag für den Tag, wie zum Beispiel: Mach dir heute eine heisse Weihnachtsschokolade mit Zimt und Schlagrahm! Oder: Sing mir ein kleines Weihnachtslied! Sogar: Schreib ein kleines Weihnachtsgedicht! Die aufgeforderte Person hat also den ganzen Tag Zeit, um sich die Milch zu wärmen, die Stimme zu ölen und einen Stift zu zücken. Am Ende des Tages sollte jedoch ein Beweisfoto, eine Tonaufnahme, ein poetisches Mail die Mission vollenden.

Ich habe heute meinen ersten Weihnachtsauftrag abgeschickt: Einmal zu Elvis Presley’s Santa Claus Is Back In Town sein Tanzbein schwingen lassen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf das Beweisvideo freue!

Weihnachtskarten à la Harry Potter
Weihnachtskarten basteln und verschicken kann unheimlich Spass machen. Wieso nicht ein wenig revolutionieren und ein wenig aufpeppen? Winkende Postkarten wie in Harry Potter sind doch einfach magisch! Wieso nicht Boomerang oder andere witzige Apps ausprobieren und der Fantasie freien Lauf lassen?

Keine Lust auf Shopping!
Während dieser kontaktbegrenzten Phase der Pandemie, wollen sich nicht gleich alle in das Getümmel der Stadt wagen. Was kann man also tun, wenn man weder einkaufen gehen möchte noch die zu beschenken wollende Person vor Weihnachten treffen kann? Hier, ein paar Denkanstösse:

Kein Shopping, kein Treffen

Inzwischen haben so viele kleine Geschäfte und Unternehmen kreative Lösungen gefunden, um ihren Betrieb in irgendeiner Form noch aufrecht zu erhalten. Da steckt auch viel Geschenkepotenzial drin! Zum Beispiel werden online Tanzkurse oder auch online Weinverkostungen angeboten, die man als ein Netflix-Alternativabendprogramm verschenken kann. Da gilt es einfach einmal in den Tiefen des Internets zu suchen! Oder wie wäre es mit einem Gutschein für einen Essenslieferservice? So unterstützt man die lokalen Geschäfte und kann sogleich Neues entdecken. Das macht gleich doppelt Spass!

Kein Shopping, kein Treffen, kein Geld

Scheint unmöglich – aber nichts ist unmöglich! Hier stichwortartig einige Ideen:

  • Eine Playlist mit den prägendsten Lieder des Jahres erstellen. Songs, zu denen ihr die wildesten, traurigsten, lustigsten Momente zusammen verbracht habt.
  • Natürlich kommt auch hier der Klassiker: Ein Fotoalbum, aber digital! Oder wieso nicht gleich ein zusammengeschnittenes Video?
  • Eine Liste von witzigen Anekdoten, welche im Jahr 2020 passiert sind.
  • Wäre es nicht einzigartig ,eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben mit Charakteren, die auch in deinem persönlichen Alltag die Hauptrolle spielen?
  • Wie wäre es mit selbstgebackenen Köstlichkeiten, verpackt in einer süssen Tüte? Keine Panik, auch wenn du dich kaum in die Küche traust und bereits beim Klang von ‚Reis kochen‘ ins Schwitzen gerätst, dieses einfache Rezept für gebrannte Mandeln ist kinderleicht! Es braucht nur Zucker, Wasser und Mandeln sowie einen kräftigen Arm; voilà, deine Beschenkten werden staunen! – Und ja, den Unterschied zwischen selbstgemachten und gekauften Guetzli schmeckt man.

Ein Geschenk für die Zukunft
Am schönsten ist es immer, wenn gemeinsame Zeit geschenkt wird. Zeit, um zusammen ein 10-Gänge-Menü zu kochen, Zeit um gemeinsam eine Mütze zu stricken. Zeit, ein Lama-Trekking zu erleben, Zeit, um campen zu gehen. Nun ist aufgrund der Corona-Situation nicht alles ausführbar, aber definitiv planbar. Vorfreude ist und bleibt immer noch die schönste Freude. Mit einem Zwinkern zu verstehen; zusammen in Quarantäne zu gehen, ist wohl das diesjährig schönste Geschenk.

Ich hoffe, das hat dich im Hinblick auf die Weihnachtszeit auf ein wenig kreative und lustige Gedanken gebracht ! Falls du noch tolle Ideen hast, teile es uns gern in den Kommentaren mit!

Josefin Kaufmann

Mit viel intrinsischer Motivation studiert Josefin Kaufmann Medizin; der Schlüssel zum Erfolg ist der Kaffee. Bunt gekleidet, oft zu spät, immer am Lachen. Obwohl sie es geniesst, Köstlichkeiten zu schmausen, befindet sich oft nur Licht und Senf in ihrem Kühlschrank. Auf dem Fahrrad recht gefährlich unterwegs, sind Sonntagsfahrer und rote Ampeln ihr ein Dorn im Auge. Fahrradhelm ist aber ein Muss, Medizinstudium sei Dank.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar. Bevor dieser veröffentlicht wird, wirft noch jemand aus der Redaktion einen Blick darauf. Das kann ein bis zwei Arbeitstage dauern.
Ups. Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.