Studieren im Schlaraffenland

Die 543. Basler Herbstmesse

Zuckerwatte, Magenbrot, gebrannte Mandeln – ein Duft, welcher Basel für jeweils zwei Wochen im Herbst verzaubert. Doch „d‘Mäss“ ist alles andere als eine gewöhnliche Chilbi: ein Ereignis, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf!  Dafür ist noch bis zum 10. November Zeit – das bunte Treiben auf dem Petersplatz bleibt einem sogar noch bis zum 12. November erhalten. Warum ich die Messe mag? Darum:

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
Ob eine neue Kappe, ein kleines Mitbringsel für den nächsten Besuch oder bereits ein Weihnachtsgeschenk: unter den vielen Marktständen werde ich (zum Leide meines Portemonnaies) jedes Mal fündig. Denn an der Messe gibt es nichts, was es nicht gibt! Unbedingt hier einen Besuch abstatten:
Ort: Petersplatz
Tipp: Duftschloss

Hoch hinaus
Immer höher gleiten, die Dächer von Basel betrachten, bis zum Joggeli blicken können und von weitem eine mögliche zukünftige Wohnung mit Dachterrasse ausmachen – sich an der Herbstmesse in die Lüfte tragen zu lassen ist ein absolutes Highlight. Natürlich kann man dafür auch die etwas rasantere Art wählen – und statt Ausblick eine gehörige Portion Adrenalin geniessen.
Ort: Messeplatz, Kasernenareal, Münsterplatz
Tipp: Riesenrad beim Münster

Wie die Made im Speck
Was um Himmelswillen ist ein Chäsbängel? Und wie soll man sich bloss einen Beggeschmutz vorstellen? Ein Spaziergang durch die Herbstmesse reichte aus, und ich war über sämtliche Basler Messespezialitäten aufgeklärt. Nicht nur Basel ist vertreten: Spezialitäten aus der ganzen Schweiz werden angeboten. Wer nicht vor hat, gleich alles zu kaufen, der darf sich auch einfach mal durch die Stände „durchprobieren“ – und sich wie die Made im Speck fühlen.
Ort: Petersplatz, Messeplatz
Tipp: Wackers Käs- und andere Kiechli

Verweilen
Ein Chäsbängel im Gehen zu essen ist praktisch unmöglich. Um dem auszuweichen, mische ich mich gerne unter das Publikum der Marktschreier. Unterhaltung pur!
Ort: Petersplatz
Tipp: Marktschreier (findet man schnell)

Während der Herbstmesse Student der Uni Basel zu sein ist fantastisch – doch  leider scheinen nicht nur die Pausen noch kürzer als sonst, auch „d’Mäss“ selbst geht vorbei wie im Flug. Zum Glück muss man danach nicht lange warten: am 28. November beginnt bereits der Weihnachtsmarkt. Welche Farbe die Weihnachtsmarkt-Tasse wohl dieses Jahr hat?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Universität Basel auf: