„Have a gay day!“ – Queer Students Basel

Das Wort „Queer“ kommt aus dem Englischen und heisst grob übersetzt „seltsam“. Was kann man sich also unter den Queer Students Basel (QSB) vorstellen? Eine Versammlung eigenartiger Studierender? – Natürlich nicht. Mit „Have a gay day“ heisst die Gruppe jeden willkommen, der sich zu LGBT+ zählt.

„Queer“ ist mittlerweile ein Sammelbegriff für jegliche sexuelle Orientierungen und Identitäten, die von der Heteronormativität abweichen. Bei einem gemeinsamen Kaffee mit Nina und Manuel, zwei Mitgliedern der QSB, haben mir beide etliche Fragen dazu beantwortet.

Die Anfänge der QSB liegen bei der Gruppe Queer University Basel, die sich im Frühling aufgelöst hat. Einige, darunter Nina, fanden das sehr schade. Und so entstand in diesem Herbstsemester Queer Students Basel. Egal ob von der Uni, der FHNW oder der Musik-Akademie: Alle Studierende, Mitarbeitende und auch Personen, die eine höhere Ausbildung absolvieren, sind herzlich willkommen, den QSB einen Besuch abzustatten.

Einen Vorstand gibt es im Gegensatz zur Vorgängerorganisation jedoch nicht mehr. Jeder soll die Möglichkeit haben, eine Rolle in der Gruppe zu finden. Das Bedürfnis nach Vernetzung scheint gross zu sein: Ganze 44 Leute haben sich schon in die Email-Liste eingetragen.

Was machen die Queer Students Basel eigentlich?
Bei den Queer Students Basel geht es zunächst einfach darum, die gemeinsame Zeit zu geniessen. Manuel und Nina heben hervor, dass es schön sei, Leute vom selben Schlag zu treffen, gerade auch wenn man eine schwierige Zeit (z.B. durch das Coming – out) hatte.

Zwar ist QSB nicht politisch orientiert, doch wünschen sich beide eine etwas progressivere Gesellschaft: „Anders“ zu sein werde teilweise leider immer noch negativ stigmatisiert, dabei sollte ein „Coming-out“ heute kein Thema mehr sein. Trotzdem freuen sich beide auch über Erfolge für die LGBT+, wie beispielsweise den Gesetzesentwurf, der es gleichgeschlechtlichen Paaren erlauben soll, Kinder zu adoptieren.

Die Aktivitäten, die von den Queer Students Basel veranstaltet werden, sind sehr vielseitig: Von Rheinschwimmen, Schlittschuhlaufen, Grillen und treffen in der Zischbar ist für jeden etwas dabei. Wer sich noch weiter informieren möchte, kann auf der Facebookseite der Queer Students Basel vorbeischauen oder sich bei queerstudentsbasel@gmail.com melden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Universität Basel auf: