Semesterferien auf dem Bauernhof – Teil 2

«Life in the mountains is really tough»

Als ich vor drei Wochen den Beitrag über WWOOfing schrieb, hatte ich bereits eine Farm ausgesucht, die ich mit zwei Freunden besuchen würde. Eine Alp auf der italienischen Seite der Alpen mit Kühen und Geissen. «Life in the mountains is really tough» stand im Beschrieb, in dem sich der Hof kurz vorstellte. Wie tough denn genau? weiterlesen

Wwoofing: Semsterferien auf dem Bauernhof

Wwoofing kommt von WWOOF und das ist eine Abkürzung und steht für World Wide Opportunities on Organic Farms. Ziel von WWOOF ist es, Bio-Bauernhöfe mit Freiwilligen zu vernetzen. Freiwillig, das heisst: Jemand arbeitet ca. sechs Stunden am Tag und bekommt dafür Essen und einen Schlafplatz. Eine spezielle Ausbildung wird in der Regel nicht verlangt. weiterlesen

Universität Basel auf: