Kultur auf höherem Niveau

Rooftop Day Basel

Du würdest Basel gerne mal von einer anderen Seite kennenlernen? Du hast am 8. August noch nichts vor? Umso besser! Hier erfährst du den absoluten Geheimtipp für nächsten Samstag!

Mindestens genauso oft wie ich mir vorstellte, eine Wohnung mit Dachterrasse zu haben, ging ich wohl neugierig an Gebäuden vorbei, hinter welchen ich versteckte Hinterhöfe vermutete. Das Eine wie das Andere wirkt eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Zu gerne würde ich diese versteckten Winkel kennenlernen und einen Blick hinter die Mauern werfen. Gute Nachricht: Die ultimative Gelegenheit dazu naht!

Rooftop Day
Am 8. August ist es soweit: Ronorp organisiert auch dieses Jahr den Dachterrassentag in Basel und beschreibt diesen humorvoll als „Kultur auf höherem Niveau“. Die Spielregeln sind einfach: Jeder, der über eine Dachterrasse, einen Hinter- oder Innenhof verfügt, kann am 8. August einladen. Ob Konzert, Yoga oder gemütliches Grillieren, der Tag steht ganz unter dem Motto: Inspirieren, vernetzen und erfreuen. Ein Tag vor dem Dachterrassentag werden auf der Website von Ronorp sämtliche Angebote bekannt gegeben. Und dann heisst’s am 8. August nur noch: Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Geheimtipp
Bereits im Vorfeld durfte ich ein klein wenig ins Programm reinschnuppern – und möchte euch hier meinen Geheimtipp verraten: Ein Besuch im AHOI*AHOI an diesem Samstagabend ist ein Muss! Die junge Basler Designerin Josina Schiff lädt im Rahmen des Rooftop Days in ihren Kleinbasler Designerladen AHOI*AHOI zu Häppchen, Bier und Konzert ein. Nachdem der Laden am Samstag normal von 12 bis 17 Uhr geöffnet ist, geht ab 20 Uhr dann die Hintertür – oder besser gesagt, das Hinterfenster auf. Über den Fenstersims gelangt man in einen gemütlichen, kleinen Innenhof, in dem Häppchen und Bier bereitstehen. Dazu wird der Mundartist Chocolococolo zusammen mit dem Basler Nico Las Vegas für guten Elektro-Folk-Rap sorgen.

Mambo Vipi? Freshi Fresh
AHOI*AHOI ist nicht nur ein Designerladen, sondern umfasst auch einen Projektraum, welcher jungen Designern und Künstlern eine Ausstellungsplattform zur Verfügung stellt. Am Rooftop Day kann deshalb auch die aktuelle zweimonatige Ausstellung mit dem Titel „Mambo Vipi – Freshi Fresh“ (Swahili-Slang  für ´Wie geht’s? – Alles klar!´) betrachtet werden. Dabei sind verschiedene Designprodukte und Fotografien mit Bezug zu Afrika ausgestellt. Weshalb genau Afrika? „Im Sommer sind die Leute viel offener für Farben und Muster, ausserdem verbinde ich Sommer und Afrika automatisch miteinander“, so Josina, welche selber bis zum Alter von 6 Jahren in Pemba, Mosambik, lebte.

AHOI*AHOI steckt voller Überraschungen – und ist eine wahre Fundgrube für kleine und grössere Schätze. Wer also gerne wieder einmal einen neuen Winkel dieser Stadt – inklusive neuer Leute – kennenlernen möchte, darf den 8. August auf keinen Fall verpassen.

Wo du AHOI*AHOI findest:
AHOI*AHOI
Ankerplatz für interdisziplinäre Projekte & Produkte
Riehentorstrasse 14
4058 Basel
www.ahoiahoi.ch
Facebook-Event

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Universität Basel auf: