Cube Sessions – Wenn Klassik auf Elektro trifft

Bild: Benno Hunziker | Cube Sessions

Schon zum zehnten Mal fanden inzwischen die Cube Sessions in Basel statt. Per Zufall habe ich davon erfahren und wollte mir nicht entgehen lassen, wenn die Band Amped & Wired auf das Sinfonieorchester Basel trifft.

Etwa vier Mal pro Jahr findet ein Konzert der besonderen Art in der Kuppel statt. Das Motto der Cube Session #10 hiess „Chasing Johann Sebastian“, weshalb wir die Brandenburgischen Konzerte Nr. 3 und 4 von Johann Sebastian Bach zu hören bekamen. Die Musiker des Sinfonieorchesters Basel spielten dabei voller Elan und hatten sichtlich Spass. Doch das war ganz und gar nicht alles. Zwischen den klassischen Stücken gab es Einlagen der Band Amped & Wired. Diese besteht aus zwei klassischen Cellisten und zwei Elektromusikproduzenten, wobei einer der beiden leider krank war. Das machte aber gar nichts, denn die Band legte trotzdem eine ungewöhnliche Performance hin. Ihnen geht es um die Fusion von klassischer und elektronischer Musik. Alle präsentierten Stücke hat die Band selbst komponiert und so verschmolzen die klassischen Tonleitern mit den elektronischen Beats, als ob es das Normalste der Welt wäre. Auch hier war den Musikern die Freude am Spiel anzumerken und so fiel manche Cellosaite dem leidenschaftlichen Spiel zum Opfer.

Leider war die Vorstellung schon zu bald wieder vorbei und mit so langanhaltendem Applaus des Publikums hatte die junge Band wohl nicht gerechnet, so dass das Publikum ohne Zugabe nach Hause gehen musste. Wer wollte, konnte aber trotzdem noch bleiben. Denn nachdem die Sitzhocker gemeinsam beiseitegeschoben wurden und Querflöte und Violine verstaut waren, konnte man den Abend bei Elektromusik ausklingen lassen. Und so funktionierte die Fusion auch bei der Aftershowparty, bei der die Musiker des Sinfonieorchesters zusammen mit dem Publikum das Tanzbein schwangen, während der DJ von Amped & Wired Elektroklänge auflegte.

Wer Lust bekommen hat auf ein Konzert der etwas anderen Art, kann sich am 23.4. die Cube Session #11 in der Kuppel anschauen. Thema diesmal: „Finding Florence“ mit Stücken von P. I. Tschaikowski und B. Bartók.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Universität Basel auf: