CHRIEG

Heute kommt CHRIEG in die Kinos, der Film mit dem Titel, den man einfach nicht ignorieren kann. Das schweizerdeutsche Wort für Krieg sieht man ja selten in geschriebener Form. So ein schlimmes Wort in so einer freundlichen Sprache, was ist denn da los? Und dann wird CHRIEG auch noch mit Grossbuchstaben geschrieben, so als klänge der Titel nicht sowieso schon bedrohlich genug. weiterlesen

Universität Basel auf: