Rendezvous mit einer Ägyptologin

Ägyptologie gilt als der Mammutbaum unter den Orchideenfächern. Dabei ist der Fachbereich Ägyptologie Basels einer der führenden Europas. Immerhin beteiligten sich deren Vertreter an grossen Grabungen wie die Mumienfunde von 2014 im Tal der Könige oder dem älteren «Kings‘ Valley Project». Doch was bewegt diese Menschen, ihren Alltag damit zu verbringen, 3000 Jahre alte Steintafeln zu entziffern? Die Antwort darauf und ob die Pyramiden vielleicht doch von Ausserirdischen errichtet wurden, erfahren wir im Interview mit der Master-Studentin Sina Urwyler. weiterlesen

Universität Basel auf: