Ich wünsch‘ uns dreckige Schuhe

Im Innenhof des Basler Rathauses liegt ein riesiges Buch mit vielen weissen Seiten aus, auf denen man seine Wünsche fürs nächste Jahr niederschreiben darf. Ich hab mich durch die Seiten gezappt und ein paar Wünsche entziffert. So weit ich das beurteilen kann, erhoffen wir uns alle so ungefähr das Gleiche: Liebe, Glück, Gesundheit und dazu vielleicht noch ein kleines Extra.

Unoriginell oft steht auch so etwas drin wie: Wir wünschen allen, die wir kennen, gute Gesundheit und ein stressfreies neues Jahr. Was die Gesundheit angeht, bin ich voll und ganz einverstanden. Gesundheit wünsche ich sogar denen, die ich nicht kenne. Ein stressfreies Jahr aber nicht. Um Himmels Willen kein stressfreies Jahr!!!

Ich habe einen Wunsch für uns ins Wunschbuch geschrieben. Ich wünsche das jetzt einfach mal pauschal für euch alle, egal, ob ihr wollt, oder nicht.

 

Liebes Basler Wunschbuch

Ich möchte uns ein anstrengendes neues Jahr wünschen. Ein explizit nicht stressfreies Jahr. Ich wünsche uns Blasen an den Händen und Schuhe, die Dreckspuren hinterlassen in der Wohnung. Ich wünsche uns Kleider, die nach Rauch stinken und nach Schweiss und Arbeit. Ich hoffe, dass wir auch im nächsten Jahr mit nur drei Stunden Schlaf und einem monumentalen Kater an irgendeiner dringenden Aufgabe herum chnübeln müssen. Ich wünsche, dass wir Menschen treffen, die uns aus den Socken hauen, uns herausfordern und die Nacht mit uns durchtanzen. Und zwischendurch Krisen, Krach und Trennungen. Haufenweise blöde Fehler, damit wir ordentlich viel dazu lernen. Ich wünsche uns Abenteuer im Schnee, ein paar Planänderungen und einen Berg Unvorhergesehenes. Ich wünsche, dass das neue Jahr mal schnurrt wie ein Kätzchen und mal beisst und kratzt. «Das Schöne ist schwer», soll Sokrates gesagt haben. Unabhängig davon, was der Philosoph damit gemeint hat: Ich denke, das Schöne ist schwer und wünsche uns deswegen ein richtig anstrengendes neues Jahr.

Liebe Grüsse, Manuela

 

 

1 Kommentar

  1. brisa
    Di, 7. Januar 2014 / 14:20 Uhr

    Danke für diese tollen, anstrengenden, lehrreichen, weitsichtigen, lustigen und ehrlichen Wünsche :) ich bin begeistert

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Universität Basel auf: